Grau, grau, grau...

..sind alle unsere Tage. Aber was stört es uns, wenn wir in unserem geliebten Kattgård sein können? Und in der ersten Nacht schneit es auch gleich. Natürlich flitze ich am Morgen in Nachthemd, Winterjacke und Gummistiefeln mit der Kamera ums Haus und halte dieses Weltereignis für euch fest! ;-)

Wir sind zu dritt, d.h. ohne Junior in Schweden und wollen es uns so richtig gemütlich machen. Michel kann die Füße natürlich nicht still halten. Er hobelt, fräst, schleift, spachtelt und streicht (Letzteres auf Wunsch einer einzelnen Dame, jedoch mit nur seltener Unterstützung durch selbige. *hüstel) Fußleisten für das Wohnzimmer. (Die alten hatten wir aus bekannten Gründen entsorgt.)

Und obwohl ich jeden Tag STUNDEN in meinem geliebten Ohrensessel vor dem flackernden Ofen sitze, sind auch meine Finger oder Augen immer beschäftigt. Es wird genäht, viiiel gelesen und noch mehr gehäkelt.

Auch den Vögeln richten wir wieder ein Festmahl an. Futterglocken werden gefüllt, ein altes Futterhäuschen restauriert und Michel baut schließlich noch ein Mega-Vorrats-Futterhaus, damit die Vöglein uns bis zu unserem nächsten Besuch im Kattgård die Treue halten. :-)

Endlich etwas Schnee

Lister av Michel

Handgjort av Judith

Vogelgezwitscher

Godis

Auf jeder Heimfahrt ist dieses unser letzter Stop vor der Fähre. Ein ganz besonderer Laden. Ein Süßigkeitenspezialgeschäft im Flugzeugstil. Hier gibt es lose Fruchtgummi, Lakritz, Schokolade, Schaumteile in Hülle und Fülle. Man bezahlt pro 100g.

Leeeeecker!!  :-P