Kellerkinder, Apfelsaft und Pilze

Vier Wochen lang haben wir uns wieder mit den Tätigkeiten in und rund um unseren Kattgård beschäftigen dürfen und das passend zur Pilzsaison! Dabei fühlten wir uns oft wie im Schlaraffenland.

Pfifferlinge schmecken uns am besten mit Zwiebeln und Schinkenwürfeln angebraten...

mit ein wenig Sahne abgelöscht zu einer Portion Nudeln.

Hier haben wir auf die gleiche Weise Steinpilze angebraten, es dauert etwas länger, da diese (in Schweden "Karl-Johann" genannten Pilze) mehr Flüssigkeit abgeben. Während man die Flüssigkeit etwas verdunsten lässt, bereitet man eine Polenta zu (einen festen Brei aus Maisgrieß), füllt diese in eine Auflaufform, Pilze mit Sahne ablöschen, darüber geben und das Ganze mit Käse überbacken. Lecker, sage ich euch!

So viele Pilze haben wir noch nie gefuttert und getrocknet.

Was wir sonst noch erlebt haben, gibt es hier zu lesen:

 

Kellerkinder

 

Viel Spaß beim Stöbern!

:-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0