DIY - vintage Etagere aus Omas Sammeltassen

Von meinen Großeltern habe ich vor einigen Jahren die geliebten Sammeltassen meiner Oma geerbt. Seither habe ich sie ein einziges Mal für einen Weiber - Kaffeklatsch genutzt, die restliche Zeit haben sie gut verpackt im Schrank gefristet. :-(

Damit soll nun Schluss sein! Im WoldWideWeb fand ich die Idee und auch die Möglichkeit Bausätze für Etageren und Diamantbohrer zu bestellen. Auf diesen solltet ihr bei den wenigen Handgriffen für dieses DIY nicht verzichten. Mit einem normalen Bohrer können die empfindlichen Geschirrteile schnell zerstört werden. Wir haben beim Bohren des Porzellans sogar zusätzlich Wasser aufgesprüht. Der Aufbau der fertig vorbereiteten Teile erklärt sich von selbst! Benutzt unbedingt die gummierten Unterlegscheiben.. ;-)

Bei uns zieren inzwischen mehrere Etageren die Tische in Küche, Esszimmer und natürlich auch im Kattgård. Eine wunderbare Erinnerung an meine Oma, ein Blickfang mit Keksen beim Kaffekränzchen, oder auch dekoriert mit Moos und Eiern zu Ostern, mit Kugeln und Zapfen zu Weihnachten, mit bunten Bonbons zum Geburtstag. Es gibt so viele Möglichkeiten: Für Aufschnitt zum Frühstück, für Obst. Besonders für Cracker ist die Etagere super, in die Tasse kann man den Dipp füllen...

Falls ihr nun auch zur Tat schreitet,

wünsche ich euch viel Spaß und gutes Gelingen!

:-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anneke (Freitag, 04 Dezember 2020 15:36)

    Oh wie schön, liebe Judith!
    Ich wollte so eine Etagere auch schon eeewig machen. Dann zog Lotta ein... Und ich ließ das Projekt fallen.
    Wenn ich das so sehe....vielleicht sollte ich doch mal... ;-)
    Ganz herzliche Grüßels!
    Anneke