Bohnenernte

Heute haben wir die erste Bohnenernte "eingefahren". So viel, dass wir ein Fahrzeug brauchten war es natürlich nicht. Aber vier große Portionen sind schon nicht schlecht fürs Erste. Zumal ich die Stangenbohnen gar nicht unbedingt zur Gemüseernte, sondern vielmehr als Saatgutgewinnung angepflanzt habe. Die grüne Sorte ist die "Cobra", sie bildet, wenn man die innenliegenden Bohnen ausreifen lässt schwarze Samen aus. Die schönen gelben Bohnen sind die Sorte Neckargold. Wir machen kein großes Aufheben um das Haltbarmachen der Bohnen. Sie werden abgeknipst, gewaschen, 1-2 Minuten blanchiert und möglichst luftarm portionsweise eingefroren.. In den nächsten Tagen kochen wir sicher noch reichlich Tomatensauce ein. Beides zusammen ist dann schon eine komplette Mahlzeit. Wie haltet ihr es mit dem Haltbarmachen? Einfrieren, dörren, einkochen, oder sogar fermentieren

 

Habt schöne sonnige Tage und genießt den Sommer, wir haben ja lange genug darauf gewartet. ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michel (Sonntag, 09 August 2020 18:00)

    ...und wo ist die Tomatensauce? ((-: