Mit dem Hund nach Schweden - Nicht immer war früher alles besser ;-)

In den letzten Jahren mussten wir unseren Urmel unnötig oft einer Wurmkur unterziehen, um den schwedischen Zoll passieren zu dürfen. Inzwischen sind die Bestimmungen zur Haustiereinfuhr nach Schweden vereinfacht worden.

 

Wer einen Hund nach Schweden mitnehmen will, benötigt keine schriftliche Genehmigung. Ein Gesundheitsattest ist ebenso wenig vorgeschrieben, wie Impfungen gegen Leptospirose und Hundestaupe. Der früher vorgeschriebene Titer-Test und die Wurmkuren entfallen ebenfalls. Folgende Punkte müssen aktuell erfüllt werden:

  • Das Tier muss eine ID-Kennzeichnung haben
  • Das Tier muss eine gültige Impfung gegen Tollwut haben
  • Das Tier muss einen gültigen EU-Heimtierausweis haben
  • Das Tier muss beim Zoll angemeldet werde

Über die Anmeldung beim Zoll herrschte bei uns oft Verwirrung. Michel hat sich nun mal genau bei einem netten Zollbeamten erkundigt und dabei haben wir folgende Vorgehensweise gelernt:

  • Man folgt der rot gekennzeichneten Spur/ dem rot gekennzeichneten Punkt und hält am Passagierüberwachungsbereich an, ein Zollbeamter schaut sich die Papiere des Hundes an und entscheidet über die Weiterfahrt.
  • Gibt es keinen Zollbeamten an der Durchfahrt, folgt man der roten Spur/dem roten Punkt am Überwachungsbereich vorbei, dort findet man ein Telefon und ein Plakat mit einer Rufnummer, die man anrufen muss. Es meldet sich ein Zollbeamter, der dann erscheint, oder die Durchfahrt am Telefon genehmigt.

Wir nutzen die Vogelfluglinie als Urlaubsroute. Bei der Ankunft in Helsingborg müssen wir uns daher zwischen den LKWs einreihen, um den Zoll zu passieren. Steht kein Beamter am Überwachungsbereich, müssen wir nach wenigen Metern wieder aus der LKW-Schlange abbiegen um dem roten Punkt zu folgen. Am Telefon halten wir kurz an, WARTEN, ob ein Beamter kommt und fahren, falls nicht ( EIGENTLICH IMMER *lach) einfach bis zur nächsten Schanke vor. Diese öffnet sich dann automatisch ( AUCH IMMER *lach) und schwupp, verlassen wir den allzu bürokratischen Kram,...

 

...sind wir im Land unserer Träume und können euch schöne Bilder zeigen.:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0