Schwedische "Zungebrecher" vs. norddeutsches "Gesabbel"

Im Schwedischen gibt es einige Wörter, die den Deutschen durchaus verwirren können. Über einige seid ihr hier sicher schon gestolpert.

 Kaka zum Beispiel bedeutet Kuchen, was man ja durchaus auch anders deuten könnte.

Und öl heißt nicht etwa Oel, sondern bedeutet Bier!

Von heiraten = gifta sig...wollen wir lieber gar nicht sprechen. *lach

 

Richtig lustig wird es aber, wenn ihr folgende Sätze ins Schwedische übersetzt:

"Vater, bekommen Schafe Schafe?"

"Nein, Schafe bekommen keine Schafe, Schafe bekommen Lämmer."

"Far, får får får?"

"Nej, får får inte får, får får lamm.“

 

*grins


Nicht, dass ihr glaubt ich mache nur Späßchen: Ich sortiere schon fleißig die Bilder unserer letzten Schwedentour! Schaut ruhig in den nächsten Tagen wieder rein, es gibt gaaaaanz viiiiel Garten zu sehen.

*lach und wink

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heike (Sonntag, 18 Juni 2017 00:15)

    Schöne Worte sind ja auch : ficklampa und däckstation. Auch diese beiden Begriffe lassen der Phantasie freien Lauf.
    Und solche lustigen Sprüche gibt es im deutschen ja auch zu genüge. Nur ein Beispiel: Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.
    Und meine Mutter erzählte immer, dass sich ihre schwedischen Verwandten immer vor Lachen gebogen haben, wenn sie von der Tante ihres deutschen Mannes erzählte, die -Fisa- (Kurzform für Frieda) genannt wurde. Fisa heißt im Schwedischen nämlich - pfurzen. Sie konnten nicht glauben, dass jemand so heißt.
    Fröhliche Grüße von Heike