Stapelweise... Krümelkacke

Ja ist denn schon Weihnachten? Hat der Weihnachtsmann Geschenke gebracht?

Nein.- Aber so sieht es in letzter Zeit manchmal vor unserer Haustür aus, wenn ich am Abend nach Hause komme. Der Grund für die Päckchenflut ist aber ein anderer, ebenso schöner:

Wir haben endlich mit der Planung für den Ausbau des Obergeschosses losgelegt und bestellen das ein oder andere Material: Schrauben, Sägeblätter, Filzbänder und viiiieles mehr. ;-)

 


Außerdem haben wir wieder Glück gehabt und über ein bekanntes Internet-Portal günstig Isolierung ergattert.

Insgesamt wurden 25 Rollen Steinwolle in Bulli und Anhänger verladen und bis zur baldigen Schwedentour eingelagert.

 

Bisher ist die Decke zwischen Erd- und Obergeschoss mit sehr feinen Sägespänen gedämmt. Die darunter eingebrachte Folie scheint allerdings nicht mehr vollständig dicht zu sein, denn durch die Deckenleisten im Erdgeschoss rieselt ständig etwas vom Isoliermaterial hindurch. Sehr nervig, staubsaugen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. ;-) Im kommenden Urlaub wollen wir also die Dielenbretter aufnehmen, die alte (von mir liebevoll "Krümelkacke" genannte)  Isolierung entfernen, die Folie ersetzen und die neue Dämmung einbringen.

 

Jetzt (wo wir Steinwolle gebunkert haben) sind wir allerdings nicht ganz sicher, ob es nicht besser wäre, die alt hergebrachte  "Krümelkacke" wieder einzubringen und aufzufüllen.

Sollten hier also andere Häusle-Besitzer mitlesen, die sich auskennen:

 

Bitte informiert uns gerne über Vor- UND Nachteile der KRÜMELKACKE!

:-)   :-)   :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anneke (Mittwoch, 07 Dezember 2016 12:08)

    Hej Judith!

    Wir haben oben (http://annekessammelsurium.blogspot.se/2015/04/fubodenneubau.html ) und unten (http://annekessammelsurium.blogspot.se/2015/04/fubodenneubau.html) die `Krümelkacke` wieder rein gemacht.
    Oben haben wir das alte Zeug fast alles raus geholt und dann neues rein gemacht. Ohne Folie unter zu legen. Die Bretter waren auch noch recht dicht. Außerdem kam ja von unten auch noch neue Decke ran und so fallen die drei oder vier rieselnden Kutterspån (wie die Krümelkacke hier heißt und die ich liebevoll `Holzspreusel` nenne) auf die neue Decke und nicht in unser Essen. Außerdem wäre es schwer geworden, mit etwas anderem die Höhenunterschiede auszugleichen. ;-)
    Unten haben wir die Folie teilweise erneuert bzw. Zeitungen durch Windschutzfolie (vindpapp) ersetzt. Und dann darauf wieder satt kuttespån geworfen.
    Wir haben nie überlegt, das anders zu machen. Weil diese Holzspäne einfach gut sind. Und gut isolieren. Und die neueren sind auch viel feiner als das, was da früher eingekippt wurde. ;-)
    Während wir oben Glück hatten und lose Krümelkacke bekamen (die wir dann allerdings eintüten und hoch tragen mussten), mussten wir die für unten kaufen - bei Granngården, verpackt.

    Wenn Du noch Fragen hast - bitte melde Dich. ;-)

    Grüßels von Anneke