Zu Hause - im Schilderwald

Mein Göttergatte hat sich ja klammheimlich nach Schweden abgesetzt, dem Pferdchen wurden Zähne gezogen und es ist krank geschrieben, der Bücherschrank gibt spannende Lektüre her, obwohl mir nach Schnulze ist und die Sonne will nicht durch die Wolken brechen um mich zu bräunen.

 

Also verbringe ich meine Freizeit mit Bastelprojekten, die mir schon länger im Kopf spuken.

 

In Michels Werkstatt habe ich einen Rest  verzinktes Blech entdeckt und *zack* einkassiert. Per PC wurden zwei Layouts erstellt und ausgedruckt, diese habe ich später auf Pappe übertragen. Dann gehts ans Ausschneiden.

Solange der Cutter scharf ist macht es Spaß, gehen einem die Klingen aus, wird es zur Belastungsprobe für die Wurstfinger.. ähm: "zarten" Fingerchen.

 

Das Sprayen durch die Schablone bringt dafür umso mehr Spaß!

 

Ab jetzt weiß also jeder unserer Besucher, wo der Hase langläuft. *zwinker


Kommentar schreiben

Kommentare: 0