Pyromanie

 

Den aufmerksamen Lesern ist es ja bereits bekannt: Ich leide an pathologischer Brandstiftung. ;-)

Um meinen Zwang in zweckmäßige Bahnen zu lenken, habe ich im Garten unseres schönen Kattgård wie ihr wisst eine Feuerstelle angelegt, in der regelmäßig die Flammen züngeln.

Jetzt endlich ist aber auch für die schreckliche Zeit DAZWISCHEN (zwischen den Schwedenurlauben) eine praktikabele Lösung gefunden. Und zwar das Kerzengießen. Es hat mich total gepackt, richtig schlimm erwischt.. -  Diese Farbenvielfalt!

Da bekomme ich leutende Augen, feuchte Hände und Schweißperlen auf der Stirn. Aber gerade das ist das Beste an dieser Sucht: Die Hitze - Mein virales Fieber lässt sich dadurch prima entschuldigen. ;-)

 

Rechts im Bild seht ihr die Schätze aus dem Keller meiner lieben Schwiegermama. Alles in allem, ist es eine große Klappkiste voller Kerzenrest und "Fehlkäufen" (?) - Ich habe sie dann farblich etwas vorsortiert, mir das Werkzeug von Anne geborgt und dann ging es los:

 

- Docht in die Silikonformen spannen und fixieren. Achtung: Dochtrichtung ist wichtig!

- Wachs zerkleinern und von Dochten und Verunreinigungen entfernen.

- Die Brocken in einer Dose im Wasserbad schmelzen. Ggf. mit Pigment versehen um die Farbe aufzufrischen.

- Unfallfrei in die Formen gießen und abkühlen lassen, dann den entstehenden Trichter nochmals auffüllen. Übrigens: Je heißer das Wachs im Wasserbad gerät, desto tiefer wird der Abkühltrichter. :-P

- Im Kühlschrank nochmals richtig abkühlen lassen, dann erst die Kerze aus der Form lösen. (Nicht lauwarm entnehmen und dann im Zimmer lagern: Die Kerzen bekommen dann ein Bäuchlein...  ;-)



In Ermangelung von Silikonformen kann man auch Fertigdochte in leere Dosen kleben, diese mit Wachs befüllen und von aussen mit Geschenkkarton bekleben.


Ganz unten rechts im Bild ist meine erste Bienenwachskerze zu sehen (rötlicher als üblich), davon gibt es Dank des imkernden Schwiegerpapas sicher bald MEEEEHHHR! :-)


Aber seht selbst:


In diesem Sinne hoffe ich, dass auch ihr heute Abend das große Leuchten seht, das Blitzen, Blinken und Böllern.     -     Und mit euren Lieben anstosst. Skål!

Gott Nytt År - Frohes Neues Jahr


Kommentar schreiben

Kommentare: 0