Luciafest

Heute wird in Schweden das Luciafest gefeiert. Wie der Julbock liegen seine Wurzeln in der traditionellen Wintersonnenwendfeier. Die heilige Lucia brachte, gekleidet in ein weißes Gewand und gekrönt mit einem Lichterkranz, Lebensmittel zu den ärmsten Menschen. Der aus Grün gebundene Kranz mit darauf befestigten Kerzen, soll der Begründer unseres heutigen Adventskranzes ein.

Das Lichterfest, wie es auch genannt wird, ist heute eines der wichtigsten Feste in Schweden. Vielerorts wird eine Lucia gewählt (wie andernorts bei einer "Miss-Wahl"), die dann begleitet von ihren tärnor  (Mädchen) und Gesang, eine Prozession durch die Straßen anführt. Manchmal gehören auch noch stjärngossar (Sternknaben), pepparkaksgubbar (Pfefferkuchenmännchen) und tomtar (Wichtel) zu ihrem Gefolge.

 

"Lucia" von Carl Larsson (1853-1919)
"Lucia" von Carl Larsson (1853-1919)
"Jul Nisse och lucia dag" von Carl Larsson
"Jul Nisse och lucia dag" von Carl Larsson

 

 

 

 

Im privaten Rahmen ist es Brauch, dass die älteste Tochter der Familie an diesem Tag das Frühstück ans Bett bringt.

Traditionell gibt es an diesem Tag Safrangebäck, die schwedischen lussekatter. Hierzu berichte ich ein andermal mehr.

Das Luciafest läutet in Schweden die Weihnachtsfeierlichkeiten ein.

Wieder einmal packt und großes Fernweh, denn wir haben noch nie ein echtes Luciafest miterlebt. *seufz.  ;-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0